Herstellerbescheinigung für Zulassungsbehörde - Dieselpartikelfilter

Ab 1.April 2007 wird die KFZ-Steuer für nicht nachgerüstete Fahrzeuge (Erstzulassung vor dem 1. Januar 2007) und Neuwagen ohne Dieselpartikelfilter um 1,20 Euro je 100 Kubikzentimeter Hubraum erhöht.
Das gilt dann auch für Wagen der Euro-4-Abgasnorm, sofern sie nicht auch den Partikelgrenzwert der geplanten Euro-5-Norm einhalten.

Leider hat man vergessen, für die KFZ-Steuer die bisher erstangemeldeten Fahrzeuge mit Dieselpartikelfilter separat zu markieren.
Somit erhalten viele Autobesitzer mit Dieselpartikelfilter nun Ihre neuen Steuerbescheide (zu unrecht) mit einer höhren Steuer.
Diese Steuer könnt Ihr senken, in dem Ihr einen Nachweis (s.u.) bei der (Achtung obacht !)
KFZ-Zulassungstelle vorlegt.

Folgende Unterlagen sind mitzunehmen: Nachweis von Opel (s.u., einfach runterladen), Zulassungsbescheinigung Teil 1 und Teil 2 oder wer
noch "alte" Papiere hat: KZF Schein und KFZ Brief !

Dann auf zur Zulassungstelle, hier erhaltet Ihr eine neu Zulassungsbescheinigung Teil 1 und es gibt eine Änderungsmitteilung an das Finanzamt.
Dieses sendet Euch dann die neue Steuerbescheinigung mit der geringeren Steuer zu.

Ach ja, ein Wehmutstropfen gibt es natürlich noch, das sind die Kosten für die Änderungen bei der Zulassungsstelle. Diese müsst Ihr selbst tragen.
Wer schon neue Papiere hat, betragen die Kosten ca 12 EUR, wer noch "alte" Papiere hat, der bekommt gleich die neue Zulassungsbescheinigung
Teil 1 und Teil 2, dafür muss er aber leider ca 25 EUR bezahlen.


Hier findet Ihr nun die Herstellerbescheinigung von Opel die nachweist, das man einen Dieselpartikelfilter verbaut hat und somit im Bereich der
Abgasnorm für die Stufe PM5 zugelassen ist.

Folgende Typen sind enthalten:

Astra H alle Varianten (Limo, Caravan, GTC, TT)
Meriva
Zafira B (leider erst ab Modelljahr 2006; für das Modelljahr 2005 habe ich noch keine da)
Corsa D
Combo C
Vectra C alle Varianten (Limo, Caravan, GTS)
Signum