Astra K

  • Vorfaceliftmodell

  • Mit OPC Line Paket 2

  • Als Sports Tourer

  • Intelli Lux Matrix LED Licht

  • Faceliftmodell (ab Ende 2019)

  • Innenausstattung Facelift (ab Ende 2019)

Kennzahlen

Inhalt Daten
Bauzeit Aug 2015 bis
Aufbauten 4-türige Schräghecklimousine / Kombi
Plattform D2XX (GM)
Stückzahl ca 656.317 (Ende 2018)
Bestellstart 15. Jun 2015 / 10. Okt 2015 (Sports Tourer) / 19. Aug 2019 (Facelift)
Produktionsstart unbekannt
Verkaufsstart 10. Okt 2015 / 09. Apr 2016 (Sports Tourer)
Facelift August 2019
Bestellschluß 09. Aug 2019 (Vorfacelift)
Produktionseinstellung noch in Produktion
Produktionsort Gliwice (Polen); Ellesmere Port (England)

Historie

Der Astra K basiert auf einer neuer Leichtbaufahrzeugarchitektur. Dazu gibt es Ausstattungsfeatures, die sonst eher der Oberklasse vorbehalten sind, wie z.B. die sensorgesteuerte Heckklappe (selbstöffnend und -schließend), IntelliLux LED® Matrix Licht, einen Online- und Service-Assistent OnStar mit schnellem WLAN Hotspot für die Passagiere, erweiterte Smartphone-Integration über Android Auto™ und Apple CarPlay™ zur Nutzung von Smartphone-Apps und -Funktionen im Fahrzeug oder die Erweiterung der Ergonomiesitze mit Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken e. V.) um die Funktionen Massage, Memory und Sitzventilation.
Gegenüber dem Vorgänger steigt das maximale Ladevolumen auf 1.630 Liter und übertrifft damit den Ford Focus Turnier als wichtigsten Wettbewerber deutlich um über 110 Liter. 

Das Design wurde in der Opel typischen Formensprache konsequent weiterentwickelt und geschärft. Bei kürzeren Außenmaßen ist das Platzangebot im Innenraum noch großzügiger. Die neue Generation der Benzin- und Dieselmotoren erhöht zudem den
Fahr- und Geräuschkomfort spürbar. Das um 120–200 kg reduzierte Gesamtgewicht resultiert in Kombination mit neuen Motoren in verbesserten Fahrleistungen bei reduziertem Verbrauch.

Die ausdrucksvolle Frontansicht des neuen Astra weist die wichtigsten Merkmale der neuen Opel Designsprache auf. Die Frontleuchten verschmelzen mit dem Kühlergrill zu einer grafischen Einheit. Die skulpturale Opel Chromspange zieht sich in die Scheinwerfer und vermittelt optische Breite. Die scharf geschnittenen Scheinwerfer vermitteln Dynamik und Präzision. Das Opel typische Tagfahrlicht mit stromsparenden LEDs strahlt durch die Ausführung mit Lichtleitern besonders homogen. Prägnant ist auch das Stoßfänger-Design mit seinen skulpturalen „Flügeln“, die den neuen Astra optisch mit der Fahrbahn verankern und die Räder in den muskulösen Radhäusern nach außen rücken. Die sportliche und robuste Ausstrahlung wird darüber hinaus durch das skulpturale Design der Motorhaube unterstrichen, die – wie bei Cascada und Mokka – durch charakteristische Bügelfalten den Blick auf sich zieht.

Eine der herausragenden Innovationen des neuen Astra sind die IntelliLux LED® Matrix Scheinwerfer. Die hochwertige Technologie ist klar erkennbar an den segmentierten Leuchteinheiten. Das Profil der serienmäßigen Halogen-Scheinwerfer ist identisch, auch hier kommen LEDs für Tagfahrlicht und die integrierten Blinker zum Einsatz.

Die Seitenansicht ist durch die sportlich gestreckte Silhouette geprägt.  Das prägnante Designelement ist die durchbrochene D-Säule beim Sports Tourer, die das Dach förmlich schweben lässt und der Silhouette einen eigenständigen Eindruck verleiht. Der gleiche Effekt stellt sich durch die durchbrochene C-Säule beim 5-Türer ein. Dieses charakteristische Merkmal beider Versionen ist gleichzeitig ein wirkungsvolles Aerodynamikelement, das zu einem cw-Wert von 0,28 beim Sports Tourer bzw. 0,285 beim 5-Türer beiträgt.

Ein athletischer, sportlicher Auftritt prägt die Heckansicht des neuen Astra. Die breite Heckklappe des Sports Tourer ist weit nach unten gezogen und ermöglicht so leichtes Be- und Entladen. Sowohl beim Sports Tourer als auch beim 5-Türer sind die Rückleuchten geteilt ausgeführt und verbreitern das Heck optisch. Zusammen mit dem umlaufenden Dachspoiler und den muskulösen Radhäusern ergibt sich ein kraftvoller, sportlicher Eindruck, der beim 200-PS-Benziner durch zwei sichtbare Auspuffendrohre (BiTurbo ein sichtbares Auspuffendrohr) verstärkt wird. Die Heckklappe trägt das Opel Logo mit Öffnungsfunktion. Die Lichtsignatur der Rückleuchten entspricht dem typischen Opel Tagfahrlicht der Frontscheinwerfer und macht den neuen Astra auch bei Dunkelheit klar identifizierbar. Die Rückleuchten sind harmonisch in die skulpturalen Formen integriert. LED-Rückleuchten sind serienmäßig bei Dynamic und optional für INNOVATION verfügbar bzw. immer Bestandteil von IntelliLux LED® Matrix Licht.

Der geschwungene Instrumententräger im Cockpit spannt sich über die gesamte Breite und vergrößert das großzügige Raumgefühl. Das Sichelthema wird fortgeführt durch die Chromleiste, die als horizontale Unterteilung der Armaturentafel ausgeführt ist. Die Rundinstrumente im Chronometer-Design vermitteln Präzision und Sportlichkeit. Über das multifunktionale Fahrerinformationsdisplay lassen sich die zahlreichen Assistenzsysteme steuern, ohne den Blick von der Straße zu nehmen. Bei Ausstattung mit elektrischer Parkbremse ergibt sich eine erweiterte, breitere Ablagemöglichkeit. Die Bedienung ist konsequent in drei übersichtliche Bereiche gegliedert: Obere Ebene für Infotainment, Mittlere Ebene für Komfortfunktionen wie Klima und Sitzheizung, Untere Ebene für fahrwerkbezogene Einstellungen. Die ergonomisch optimierte Lenkradfern­bedienung und das zentrale 3,5˝- oder 4,2˝- Fahrerinformationsdisplay erlauben die Steuerung fast aller Funktionen.

Juni 2015: Die erste Preisliste erscheint und die Limousine kann zunächst bestellt werden. Für Schnellentschlossene gibt es den Parkpilot vorn (für Edition und Dynamik) sowie 17 Zoll Alufen (für Dynamik) ohne Mehrpreis dazu (begrenzt bis 31. Aug 2015). Zunächst sind vier Benzinmotoren und drei Dieselmotoren mit den Ausstattungsreihen Selection, Edition, Dynamik und Innovation erhältlich.

September 2015: Zur IAA erscheint dann offiziell als Weltpremiere die fünfte Generation des Astra, welcher nur noch als 5-türer und Sports Tourer produziert wird. Die Sports Tourer Produktion erhält ausschließlich das Werk Ellesmere Port in England.

Oktober 2015: Der Sports Tourer ist nun bestellbar. Für diesen sind neben den beim 5-türer verfügbaren Motoren ein 1,6 DIT Benzinmotor mit 147 kW (200 PS) sowie ein 1,6 BiTurbo CDTI Dieselmotor 118 kW (160 PS) zunächst vorbehalten. Die beiden Top Motorisierungen sind aber nur in den Ausstattungsreihen Dynamik (sportlich) und Innovation (High-Line Exclusiv)  erhältlich.
Für Business Kunden wird eine eigene Ausstattungsreihe mit zusätzlich diverse Pakete ergänzt.

November 2015: Mit dem Modelljahreswechsel auf 2016,5 sind nun auch für den 5-türer die beiden Top-Motoren bestellbar, wie beim Sports Tourer aber nur in den beiden v.g. Ausstattungsreihen. Das 5-Gang Easytronic Getriebe (in Verbindung mit dem 1,0 DIT Motor) ist jetzt für den Sports Tourer bestellbar. Für die Limousine verschiebt sich der Bestelltermin in das Frühjahr 2016.  Das Business Komfort Paket wird um den vorderen Parkpilot ergänzt. Das Business Executive erhält ein Upgrade mit Fensterzierleisten verchromt, Licht-Paket, 16"-Designrad, Sitz- und Lenkradheizung. Die Ergonomiesitz mit Gütesiegel AGR sind jetzt auch für den 5-türer INNOVATION mit Stoff Athena/Morocana anstelle Stoff Formula erhältlich. Neu erweitert das Winter-Paket II (Winter-Paket und Mittelarmlehne, vorn) das Angebot. Die Watt Link Achse entfällt für den 1.4 Turbo und den 1.6 CDTI 136 PS und ist nur noch bei 5-türer mit 1.6 Turbo und 1.6 BiTurbo verbaut.

Juni 2016: Mit dem Modelljahr 2017 erweitert die Ausstattungsreihe Active das Angebot. Es basiert auf die Edition-Ausstattungsreihe und wird ergänzt um 16 Zoll-Leichtmetallräder im „5-Doppel-speichen“-Design, Lederlenkrad, Stoffpolster Formula schwarz mit Komfortsitzen in sportlicher Stylistik, Taschen an der Rückseite der Vordersitze und Dekorleisten in Klavierlack schwarz, Opel OnStar, Sport-Modus,  Solar Protect-Wärmeschutzverglasung, Nebelscheinwerfer, Sicht-Paket, Licht-Paket und einer verschiebbaren Mittelarmlehne. Als Sonderausstattung sind drei Active Pakete Komfort, Travel und Sportive dieser Ausstattungsreihe vorbehalten.
Darüber hinaus sind einige Sonderausstattungsangebote geändert. Neu ist u.a. das OPC Line Sport Paket für den 5-türer,  die optional Watt-Link Hinterachse oder den schwarzen Dachhimmel inkl. Sport-Modus (nur für INNOVATION).
Die Dachantenne im nur noch in Wagenfarbe, wenn OnStar verbaut ist. Aux-In entfällt ebenso wie der Schriftzug ECOTEC und das Opel Logo auf der Motorenverkleidung. Die USB Schnittstelle erhöht sich von 1 Ampere auf 2.1 Ampere. Die Heckklappenverkleidung beim Sports Tourer ist komplett schwarz anstelle zweiteilig grau. Bei den Außenfarbe löst Lava Rot (Brillant) Power Rot ab, Onyx Schwarz ersetzt Graphit Schwarz und Quarz Grau (Perleffekt) ist statt Platin Anthrazit im Angebot.

November 2016: Für den 1.6 DIT Motor 147 kW (200 PS) wir jetzt mit 6-Stufen Automatikgetriebe angeboten. Beim 1.0 DIT entfällt die Ausgleichswelle. Bei den Sonderausstattungen ist für den Innovation ein Innovations-Paket IntelliLux, bestehend aus IntelliLux LED Matrix Licht, LED-Rückleuchten, Navi 900 IntelliLink und Solar Protect-Wärmeschutzverglasung erhältlich. Bei der Lederausstattung wechselt der Übergang der Sitzfläche zur Rückenlehne von Leder zu Ledernachbildung Morrocana
Beim 3,5 Zoll-Basisdisplay ändert sich das Design der Instrumentenbeschriftung. 

Juni 2017: Zum Modelljahreswechsel 2018 entfällt die Ausstattungsreihe Active mit den Vorteilspaketen. Neu dagegen sind die Ausstattungsreihen ON und Ultimate. Für den ON gibt es ein Feel-Good-Paket sowie ein Innovations-Paket. Für eine sportlichere Innenoptik ist für die Ausstattungsreihe Dynamic und Innovation dieas OPC Line Ausstattung Interieur erweitert worden. Farblich erweitern Tiefsee Blau und Rouge Braun das Angebot. Azur Blau, Beige Grau und Bronze Braun werden aus dem Angebot genommen.

August 2017: Der 1,4 CNG Erdgas Motor ist neue erhältlich. Er wird aber nur für die Ausstattungsreihen Edition und Innovation angeboten.

November 2017: Im Modelljahr 2018,5 löst die Außenfarbe Indigo Blau das bisherige Royal Blau ab. Neu in den Sonderausstattungen sind 17 Zoll Alufelgen im 10-Speichen Design sowie eine Black-Roof Ausstattung, welche aus schwarzem Dach und Außenspiegel sowie schwarzen 5-Speichen Alufelgen in 17 Zoll bestehen. Die Sonderausstattung Navi900 IntellLink, CD Player und das beheizbares Lederlenkrad mit Sitzheizung vorn können beim Selection nicht mehr geordert werden. Ansonsten ändert man bei allen Modellen das Keyless Open&Start, dieses ist nun nur noch an den Vordertüren verbaut. OnStar ist beim Ultimate nun nur noch 1 Jahr inkludiert und wird anschließend aufpreispflichtig. Beim Sports Tourer mit dem CNG Motor werden nur noch 15 Zoll Bremsen verbaut (bisher 16 Zoll).

April 2018: OnStar entfällt als Serienausstattung bei Dynamik und Innovation

Juni 2018: Modelljahreswechsel auf 2019. Entfall des 1,4 Liter Benzinmotor 74 kW (100 PS), 1,6 Liter Dieselmotor 70 kW (105 PS), 1,6 Liter BiTurbo Diesel 118 kW (160 PS) sowie das Angebot der 5-Gang-Easytronic, welcher nur mit dem 1,0 DIT Motor erhältlich war. Bei den Ausstattungsreihen löst der Active den ON wieder ab. Ein Active Paket löst das Feel Good Paket des ON ab. Neu bei den Sonderausstattungen ist eine Alcantara-Ausstattung mit AGR Sitzen für Fahrer und Beifahrer (für Dynamic und INNOVATION
erhältlich) und das Navi 4.0 IntelliLink (nur für Business Modell). Gestrichen werden 17 Zoll Alufelgen im 10 Speichen Design (nur noch für CNG erhältlich), das beheizbares Lederlenkrad mit Sitzheizung in Verbindung mit Mittelarmlehne vorn, AGR Sitze beim Selection und damit verbunden der Entfall der Stoffsitze Formula, die Stoffsitzkombination Talino schwarz/hellgrau sowie die Stoff Athena/Ledernachbildung Morrocana schwarz/beige. Smartphonehalterung für Powerflexadapter und AirWellness Duftzerstäuber sind nur noch über Zubehör lieferbar. Der Bordcomputer ist bei Selection jetzt serienmäßig verbaut, beim Dynamic und Innovation der AGR Sitz Fahrerseitig.

Oktober 2018: Ausstattungsreiche Active wird durch die „120 Jahre“ ersetzt. Umbenennung von Paketen mit dem Zusatz der Geburtstagsjahreszahl "120 Jahre". Fußraumheizung im Fond jetzt serienmäßig, sofern man Sitzheizung oder ein beheizbares Lenkrad bestellt. 

November 2018: Wechsel in das Modelljahr 2019,5.  Selection jetzt Serie mit Lenkradfernbedienung, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Radio R300BT, verchromte Kühlergrillspange und silberne Dekorleisten. 1,0 DIT Turbomotor mit 77 kW / 105 PS entfällt für Selection. Ebenso Entfall der Dekorleisten in der Farbe Sand (matt) sowie Innenraum-Ausstattung. 15 Zoll Winterreifen auf Stahlrädern (SFL) ab Werk bestellbar. Entfall der serienmäßigen Komfortsitze vorn, in Stoffpolster schwarz mit Dekoleisten silber für Edition. Schwarze perforierte Lederausstattung Siena mit Dekorleisten in Klavierlack beim Ultimate jetzt Serie, bei Selection und Edition nicht mehr erhältlich. Dynamic und Innovation erhalten AGR-Sitze serienmäßig. Sports Tourer entfall der 12 Volt Steckdose im Kofferraum. Durch bessere Aufheizleistungen der Euro 6d-TEMO Dieselmotoren Quickheat nur noch optional. Ausstattungsreihe Dynamic entfällt die bisher serienmäßigen Solar Protect Wärmeschutzverglasung, neu nur noch 16 Zoll Alufelgen statt bisher 17 Zoll Alufelgen in Serie. 

Februar 2019 Entfall der Motoren 1,6 DIT mit 147 kW / 200 PS und 1,6 BiTurbo Diesel 110 kW / 150 PS.

März 2019: Entfall 1,4 CNG Motor sowie alle Motorvarianten ohne Start/Stop. 

April 2019: Sondermodell Astra „Edition 1909“ (Kooperation mit Fußballclub Dortmund. Ausschließlich mit 1,4 Direct Injection Turbomotor 92 kW / 125 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich. Nur in  Onyx Schwarz erhältlich, dazu schwarze Außenspiegelgehäuse sowie schwarze 17-Zoll-Leichtmetallräder. Ausgestattet mit Radio R 4.0 IntelliLink, Klimaanlage, beheizbares Lenkrad und Vordersitze sowie ein AGR Fahrersitz und Parkpilot hinten. 
Alle anderen Modelle: Entfall OnStar Bestellmöglichkeit.

Juli 2019: Faceliftmodell wird angekündigt. Äußerlichnur an der neuen Front mit einem 3D-Optik Frontgrill zu erkennen. Die großen Veränderungen finden unter der Haube statt. Die Aerodynamik, zu der auch eine komplett neue Motorengeneration mit neu entwickelte Getriebe zählen (beides noch aus dem GM Regal), wurde deutlich verbessert. Mit einer optimierten Motorraumabdeckung, einem deflektorförmigem Hinterachslenker,  sowie dem unabhängig voneinander schließenden Aero Kühlergrill unten und oben, wird der frontale Luftstrom extrem verbessert. Turbolenzen beim Unterbodenluftstrom werden auf cw-Wert von 0,26 reduziert. Das Chassis wurde weiter entwickelt und neue Stoßdämpfer steigern den Fahrkomfort. Beim optionalen Sportfahrwerk kommen straffere Dämpfer, eine direktere Lenkung sowie eine fahraktive Watts-Link-Hinterachse an Bord. Im Innenraum  erhält eine neue Front- und Rückfahrkamera Einzug, sowie Digitaltacho und neue Infotainment-Generation (identisch zu Insignia). Als Notrufsystem ist E-Call verbaut, optional ist ein Wireless Charger, Bose Sound-System und eine beheizbare Windschutzscheibe bestellbar.

August 2019: Das Vorfacelift endet mit dem Modelljahr 2019.5. Letzte Bestellung können noch bis 09. Aug 2019 erfolgen. Für das Faceliftmodell beginnen die Händlerbestellungen am 22. Jul 2019, damit in den Ausstellungshallen zur Vorstellung genügend Fahrzeuge vorhanden sind. Am 19. Aug 2019 startet dann das Bestellfenster für alle Kunden mit der Veröffentlichung der Preisliste. Die Motoren werden mit neuen GM-Motoren abgelöst und erhalten die Abgasnorm 6d. Dazu gibt es für den 1,5 Turbo Dieselmotor 90kW/122 PS eine 9-Stufen-Automatik sowie ein CVT Getriebe für den 1,4 DIT 107 kW / 145 PS Benzinmotor. Optisch ist das Facelift an einem geänderten 3D-Frontgrill mit neuer Grillspange zu erkennen. Zur Optimierung des Luftstromes wird ein Aero Shutter im Frontgrill oben und unten verbaut, der Unterboden ist komplett verkleidet. Hiermit wird ein Cw-Wert von 0,26 erzielt.  Dazu wird ein deflektorförmigem Hinterachslenker sowie neue Stoßdämpfer verbaut. Neue Einstiegs LED Scheinwerfer bieten bessere Sicht, optional gibt es weiterhin das LED Matrix Licht mit 8 LED Leuchteinheiten je Schweinwerfer. Im Inneren kommt das aus dem Insignia bekannte digitale Instrumentendisplay zum Einsatz. Basis bildet die Ausstattungsreihe Astra, gefolgt von Edition, 120 Jahre, GS-Line (sportlich), Elegance und Ultimate. Weitere Einzelheiten auf der Modelljahresübersichtsseite.

November 2019: Nachdem die offizielle Premiere des Faceliftes auf der IAA im September stattfand, folgt nun die Vorstellung bei den Händlern. Zum Modelljahreswechsel entfallen die Ausstattungsreihen GS-Line und Ultimate, die 120 Jahre wird durch Opel 2020 abgelöst. Inhaltlicher Unterschied sind neu die Außenspiegel in Onyx Schwarz, Sitzstoff Seoul Schwarz mit AGR Fahrersitz. Entfallen tuen die beheizbaren Sitze und das Lenkrad. Für die neue Ausstattungsreihe Opel 2020 gibt es Sonderausstattungen mit Assistenz-, Funktions-, Innovations-, Komfort Paket 1 und 2. Die Ausstattungsreihe Elegance erhält ein Ulitmate Paket sowie optionale Alcantara Sitze. Die Grundpreise für die Benziner werden um 200 € erhöht.

Juli 2020: Die Ausstattungsreihe Opel 2020 entfällt, dafür gibt es neuerdings die sportliche GS-Line Ausstattung. Zusätzlich wird die Ausstattungsreihe Ultimate erweitert, welche es bisher nur als Ausstattung gab. Die Außenspiegel werden nur noch in schwarz statt bisher in Wagenfarbe lackiert.  Die Außenfarben Indigo Blau, Lavarot und Diamant Blau entfallen, neue Basisfarbe ist Chili Rot. In den Business Ausstattungsreihen sind eine Vielzahl an bisher nicht verfügbaren Sonderausstattungsoptionen jetzt erhältlich. Grundsätzlich entfallen Standheizung und Diebstahlwarnanlage als Optionen. Neue Basisbereifung sind 16 Zoll Reifen auf Stahlrädern mit Radkappe (bisher 15 Zoll).

November 2020: Überarbeitung des Angebotes einiger Sonderausstattungen.

Januar 2021: Das Stufenlose CVT Getriebe ist bis zum Modelljahreswechsel 2021D für den Sports Tourer nicht bestellbar.

März 2021: Modelljahreswechsel 2021D. Das CVT Getriebe ist wieder bestellbar. Die Preise werden zwischen 290 € und 400€ je nach Ausstattungsreihe und Motor erhöht. Es entfällt die Einstiegsausstattungsreihe "Astra" sowie die Ausstattungsreihe "GS-Line". Neu im Programm ist die Ausstattungsreihe "Design & Tech". Diese wird zwischen der Edition und der Elegance Reihe eingruppiert. Mit 16 Zoll Alufelgen in Technical Grey, Zwei Zonen Klimaautomatik, Stoff-/Lederoptik Sitzen und Türeinstiegsleisten bietet sie eine gute Serienausstattung. Dazu werden die Sonderausstattung Assistenz-Paket (Automatischer Parkassistent, Einparkhilfe, Toter-Winkel Warner, elektrische Spiegel, Rückfahrkamera), das Assistenz-Paket Digital (identisch nur mit digitaler Rückfahrkamera) und das Technologie-Paket (LED Matrix Licht, Navi Pro) der neuen Ausstattungsreihe vorbehalten.  
Es entfallen bereits jetzt einige Sonderausstattungen wie das Navi-Paket 3, der Adaptiver Geschwindigkeitsregler für die Ausstattungsreihen Edition, Business Edition und Elegance und die beiden USB Schnittstellen hinten. Darüber hinaus wird das Angebot an Alufelgen extrem reduziert. Die Sitzheizung für die hinteren Sitze im Fond wird nicht mehr angeboten. Quickheat ist nicht mehr optional erhältlich und daher nur noch bei Dieselmotoren Serienmäßig verbaut. Für den 1,4 Liter DIT Motor werden die Sonderausstattung Multimedia Navi mit Bose Soundsystem, Glasschiebeausstelldach und die elektrische Heckklappe gestrichen. Die bisher serienmäßig verbauten LED Scheinwerfer für die Ausstattungsreihe Edition müssen nun gegen Aufpreis erworben werden. 

Motorenübersicht

Motor Motorcode Gemisch Abgasnorm kW / PS Antrieb Zeitraum
1,0 DIT B10XFL Benzin Euro6 77 / 105 Kette 2015-2018
1,4 B14XE Benzin Euro6 74 / 100 2015-2018
1,4 DIT B14XFL Benzin Euro6 92 / 125 2015-2018
1,4 DIT B14XFT Benzin Euro6 110 / 150 2015-2018
1,6 DIT B16SHT Benzin Euro6 147 / 200 2015-2018
1,0 DIT D10XFL Benzin Euro6d-TEMP 66 / 90 2018-2019
1,4 DIT D14XFL Benzin Euro6d-TEMP 92 / 125 2018-2019
1,4 DIT D14XFT Benzin Euro6d-TEMP 110 / 150 2018-2019
1,6 DIT D16SHT Benzin Euro6d-TEMP 147 / 200 2018-2019
1,2 DIT F12SHL Benzin Euro6d 81 / 110 Riemen 2019-
1,2 DIT F12SHT Benzin Euro6d 96 / 130 Riemen 2019-
1,2 DIT F12SHR Benzin Euro6d 107 / 145 Riemen 2019-
1,4 DIT F14SHT Benzin Euro6d 107 / 145 2019-
Motor Motorcode Gemisch Abgasnorm kW / PS Antrieb Zeitraum
1,4 CNG B14XNT CNG Euro6 81 / 110 2017-2018
1,4 CNG D14XNT CNG Euro6d-TEMP 81 / 110 2018-2019
Motor Motorcode Gemisch Abgasnorm kW / PS Antrieb Zeitraum
1,6 CDTI B16DTC Diesel Euro6 70 / 95 Kette 2015-2018
1,6 CDTI B16DTE Diesel Euro6 81 / 110 Kette 2015-2018
1,6 CDTI B16DTH Diesel Euro6 100 / 136 Kette 2015-2018
1,6 BiTurbo CDTI B16DTR Diesel Euro6 118 / 160 2015-2018
1,6 CDTI D16DTI Diesel Euro6d-TEMP 81 / 110 Kette 2018-2018
1,6 CDTI D16DTH Diesel Euro6d-TEMP 100 / 136 Kette 2018-2019
1,6 BiTurbo CDTI D16DTR Diesel Euro6d-TEMP 110 / 150 2018-2019
1,5 F15DVC Diesel Euro6d 77 / 105 2019-
1,5 F15DVH Diesel Euro6d 90 / 122 2019-

Technische Daten

Inhalt Maße / Daten
Radstand 2662 mm
Spurweite vorn / hinten 1548 / 1565 mm
Länge / Breite / Höhe 4370 / 1871 / 1485 mm (ST: 4702 / 1871 / 1510 mm)
Leergewicht 1244 bis 1443 kg
Zul. Gesamtgewicht 1760 bis 1980 kg
Tankinhalt 47 / 48 Liter
Höchstgeschwindigkeit 185 bis 235 km/h
Grundpreis 2015: 17.260 bis 29.335 €
2016: 17.260 bis 29.425 €
2017: 17.260 bis 34.060 €
2018: 17.550 bis 34.765 €
2019: 18.635 bis 34.140 €