Kadett / Astra Chronik


Die Seite hier zeigt eine Fotostrecke der Modellreihe Kadett / Astra und zeigt u.a. Vorgeschmack auf das neue Modell.
Sie ist Stand vom Sep 2008.
© Adam Opel GmbH


Der neue Astra J steht ab 17.09.2009 auf der IAA im Rampenlicht. Er ist dann bereits die zehnte Generation der Opel-Kompaktklasse -
wer nachgezählt hat und sich wundert, sei auf den ersten Kadett hingewiesen, der während des Zweiten Weltkrieges noch vor dem Kadett A von 1962 gebaut wurde ;-)

Der kommende Astra wird sich stark an die Vorgaben des Insignia anlehnen - oder, wie Opel-Marketing-Chef Alain Visser es formuliert:
"Der nächste Astra trägt den Geist des Insignia in die Kompaktklasse." Eingeführt wird das Auto zunächst als Schrägheck-Fünftürer; Dreitürer und Kombi werden folgen, mutmaßlich auch wieder ein Cabrio. Das Design wird sich dabei am Mittelklasse-Vorbild orientieren, soll aber etwas sportlicher verfeinert werden.

Auch für den Innenraum mit dem flügelförmigen Schwung, der Instrumententräger und Tür verbindet, steht der Insignia Pate, ebenso wird das pfeilförmige Tagfahrlicht, das AFL-Scheinwerfersystem mit seinen verschiedenen Lichtmodi und auch das "Opel Eye", die Spurverlassenswarnung inklusive Verkehrszeichen-Erkennung, den Weg in den Astra finden.



Der neue Opel Astra zeigt sich bisher nur getarnt

Premiere feiert der Astra J auf der IAA Mitte September 2009. Das vom Insignia adaptierte Tagfahrlicht in Häkchen-Optik ist das einzige, was Opel zum jetzigen Zeitpunkt zeigen mag.

Die Montage zeigt den künftigen Astra schon recht gut

Aktuell seit 2004 ist der Astra H, den es nicht nur als Fünftürer gibt, sondern auch

... als Kombi und Limousine sowie als besonders sportlichen Dreitürer alias GTC und als Coupé-Cabrio alias TwinTop

Der Astra G wurde zwischen 1998 und 2004 gebaut. Neben Kombi, Cabrio, Limousine und

... Dreitürer gab es auch eine eigenständige, von Bertone gezeichnete Coupé-Variante. Insgesamt liefen (und laufen noch heute in Polen) knapp vier Millionen Exemplare von den Bändern

Erstmals unter dem Namen Astra erscheint 1991 das bis heute meistverkaufte Opel-Modell aller Zeiten: 4,13 Millionen Fahrzeuge werden bis 1997 gefertigt. Der Astra F war ein stimmiges Auto

Mit diesem Modell startet Opel im Beisein des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl die Produktion in Eisenach

Der letzte Kadett wird zwischen 1984 und 1991 knapp 3,8 Millionen Mal gebaut, erstmals auch als Cabrio

Das »Mäusekino« ist unbeliebt und wird bald durch herkömmliche Instrumente ersetzt

Der Kadett D steht für die Epoche zwischen 1979 und 1984 und für das erste Frontantriebs-Modell. In Großbritannien wird er bereits als Vauxhall Astra verkauft

Auch vor bald 30 Jahren waren Presse- und Werbefotos ähnlich arrangiert wie heute

Der C-Kadett wird von 1973 bis 1979 rund 1,7 Millionen Mal gebaut

Es gibt ihn auch als Kombi – angesprochen waren vor allem Handwerker – und ab 1975 als

... sogenannten Kadett city: 20 Zentimeter kürzer, aber mit Heckklappe

Opel Kadett B: In unzähligen Varianten zwischen 1965 und 1973 gebaut, verkauft Opel 2,6 Mio. Einheiten

Die Autos haben sich stärker verändert als die Mädels, wie das Foto aus Großbritannien anschaulich zeigt

Kein Witz: Den heute von Volkswagen besetzten Slogan »Das Auto« nutzte Opel schon 1969

Beginn einer neuen Ära: Der Kadett A erscheint 1962 – der erste Opel aus dem Werk Bochum. Die Motoren leisten 40 und 48 PS, der Einstandspreis liegt bei knapp 2.600 – D-Mark

Im Frühling 1963 folgt der Caravan, im Herbst ein Coupé

Noch ohne Buchstaben, aber schon unter dem Namen Opel Kadett rollt die erste Generation während des Zweiten Weltkriegs vom Band

 © Adam Opel GmbH