Serviceintervallanzeige leuchtet zu früh auf


Bei den ersten Vectra Modellen der MY2003 und 2003,5 kam es des öfteren zu Problemen mit der Service-Intervall-Flex Anzeige.
Dazu gibt es von Opel eine Feldabhilfe mit der Nummer 1640.
Problem dabei ist, das die Anzeige vor Ablauf der Rest-KM plötzlich aufleuchtet. Der FOH kann versuchen dies abzustellen, in dem man er das CIM
mit einer neuen Version flasht. Leider geht das nicht immer.

Falls dieser Flash also fehl schlägt, muss man die gesamte Tachoeinheit austauschen lassen (innerhalb der ersten 3 Jahre ab EZ und max 100.000 km
ist das auf Kulanzantrag kostenfrei möglich - siehe dazu Feldabhilfe 1641 beim FOH).
Tip: Manche FOH lassen hierbei auch einen Tausch gegen eine neue Tachoeinheit ab MY2005 oder auch gegen Tachoeinheiten mit Chrom- oder
      Silberringen um den Tacho/Drehzahlmesser zu :-) Achtet aber auf Eure Ausstattung (Tempomat u.ä.) so das man die technisch Identische
      Tachoeinheit erhält !! Interessante Bilder findet Ihr bei MT in diesem Beitrag hier.

Dies ist aber für den FOH / das Werk sehr teuer (die Einheit kostet ca 250 EUR und der Austausch dauert ca 3 Stunden).
Viele Händler haben daher die Flex-Anzeige einfach auf "starre" Anzeige mit dem Tech2 umprogrammiert, d.h. das man die Restlaufzeit nicht mehr
zwischendurch abfragen kann. Die Anzeige soll (lt. FOH) aber beim Ablauf der Rest-KM sich melden (im Drehzahlmesser erscheint dann der
Schraubenschlüssel mit Motor zur Erinnerung das die Inspektion fällig ist).

Bitte aber immer daran denken, das das verlängerte Intervall nur mit dem Longlife Öl geht !! Es kann nämlich auch sein (wenn man z.B. einen
gebrauchtes Fahrzeug gekauft hat) das das Fahrzeug im "normalen" kurzen Intervall läuft (also ohne Longlife Öl - z.B. bei Benziner 15 TKm oder 1 Jahr).
Dann ist die Intervallanzeige nämlich kpl. deaktiviert und man muss selbst darauf achten, wann die Inspektion fällig ist.