Ölsorten

Im Dschungel der heutigen Ölsorten gibt es viel zu kaufen. Die Verlängerung und Flexibilität der Inspektionsintervalle, welche durch die Service-Intervall-Anzeige automatisch nach angezeigt wird, kann aber nur durch das richtige Öl erreicht werden.

Hier eine Auflistung der Ölsorten lt. Opel Vorschrift.

Ältere Modelle (ab dem Modelljahr 2002 - je nach Fahrzeug unterschiedlich) benötigen die Spezifikation

  • GM-LL-A-025 (Benzinmotoren) langes Wechselintervall, HTHS >= 2,9 mPas. bzw
  • GM-LL-B-025 (Dieselmotoren) langes Wechselintervall, HTHS >= 3,5 mPas

Beim Nachfüllen kann bis zu max. einem Liter auch Öl der Qualitätsklassen A3/B3, A3/B4 benutzt werden, ohne den Service-Intervall zu verlassen. Die Viskosität kann dabei zwischen 0W-30, 5W-30, 0W-40 und 5W-40 liegen.

Die Viskosität beider Spezifikationen liegt bei:

  • 5 W - 30 Longlife Super Synthetic Vollsynthetisches Öl der Spitzenklasse, das die Spezifikationen GM-LL-A-025 und GM-LL-B-025 sowie ACEA A3/B3/B4 erfüllt und optimale Kraftstoffersparnis und Motorschutz bietet. Es ist überdies für alle älteren Opel Fahrzeuge geeignet.
  • 10 W - 40 Semi Synthetic Teilsynthetisches Öl der gehobenen Qualität, geeignet für alle älteren Benzin- und Dieselmotoren ohne ECO Service-Flex. Erfüllt alle Anforderungen nach ACEA A3/B3.

Übrigens kann man das GM-LL-B-025 Öl auch für Benzin- und Dieselmotoren vor Modelljahr 2002 verwenden.

Ab dem Modelljahr 2010 wurde die neue Spezifikation Namens Dexos2 vorgeschrieben. 
Diese wird für alle Otto- und Dieselmotoren eingesetzt und löst die o.g. Spezifikation GM-LL-A-025 und GM-LL-B-025 ab.
Sie kann somit auch für alle Benzin- und Dieselmotoren vor dem Modelljahr 2010 verwendet werden.

  • Dexos2 - Motoröl-Norm für Benzin- und Dieselmotoren.
    Voraussetzung bei Fahrzeugen mit Abgasnachbehandlungs-Systemen (z.B. DPF) ab Modelljahr 2010
    langes Wechselintervall, HTHS >= 3,5 mPas.

In Sommer 2017 gab es dann eine Information an alle Opel Händler, das LSPI (Low Speed Pre Ignition) ein Risiko für Bezin-Turbomotoren mit Direkteinspritzung da stellt. Bei LSPI handelt es sich um eine frühzeitige Verbrennung, die bereits vor der durch den Zündfunken eingeleiteten Verbrennung stattfindet. Es besteht die Gefahr von Motoschäden durch extreme Druckspitzen in der Brennkammer. LSPI kann plötzlich auftauchen, meist aber bei hoher Drehmomentanforderung im niedrigen Drehzahlbereichen und damit verbundenem hohem Ladedruck.
Es macht sich durch sehr schwere Klopfereignisse sowie sporadischen Leistungsverlust bemerkbar. Darüber hinaus besteht die Gefahr einer Beschädigung der Kolbenringstege und anderer Motorkomponenten.

Zur Minimierung der Risiken führte Opel das neue DEXOS1™ GEN 2 ein. Dieses hat durch eine differente und damit LSPI-vorbeugende Zusammensetzung einen positiven Effekt auf eine Ausfallrate. Es wird ausschließlich in der Viskosität 5W-30 angeboten.

Folgende Fahrzeuge mit der Modelljahr- und Motorkombination sind daher mit  DEXOS1™ GEN 2 Öl zu befüllen: 


Modell

Motor

ab Modelljahr
ADAM A B10XFT (LE1)

2015

ADAM A B14NEH/T (LUJ)

2015

Astra J A/B14NET/L/LPG (LUJ)

2010

Astra K B14XFL/T (LE2)

2016

Astra K B10XFT (LE1)

2016

Cascada A/B14NET/L (LUJ)

2013

Corsa D A14NEL (LUH)

2013

Corsa E  B10XFL/T (LE1) 

2015 

Corsa E  B14NEH/J (JUJ) 

2015 

Crossland X alle Benzinmotoren (LEG, LES, LEZ)

2017

Insignia A A/B14NET/LPG (LUJ)

2012

Insignia A  B20NHT (LTG)

2014

Insignia B B15XFT (LFV)

2018

Insignia B  B20NHT (LTG)

2018

Grandland X alle Benzinmotoren (LES, LHI)

2018

Meriva B A/B14NEL/LPG (LUH)

2010

Meriva B A/B14NET (LUJ)

2010

Mokka X  B14XFL/T (LE2)

2017

Mokka, Mokka X  A/B14NET/LPG (LUJ)

2013

Zafira C  A/B14NET/L/LPG (LUJ)

2012



Wer darüber hinaus noch einen Motorcode sucht oder wissen will, wie viel Öl in den Motor passen, kann auf der Motorenseite nachsehen.

  ---> Klick hier  --->