Anleitung für den Umbau von TID (Triple Info Display) auf GID (Graphic Info Display) bis MY2004,5


Es gibt die Möglichkeit, beim Vectra C /Signum das TID gegen ein GID auszutauschen.

Dazu allerdings hier erstmal meine persönliche Meinung vorab:

Opel kann solche Feature`s nur entwicklen und weiter verbessern, wenn die Käufer diese auch kaufen.
Damit meine ich nicht Nachrüsten, sondern ab Werk bestellen.
Diese Nachrüstungsmöglichkeiten, die ich hier poste, dienen nicht dazu, die Kosten für so ein Feature zu sparen bzw. zu senken, sondern
ausschliesslich für die Leute, die ein gebrauchtes Fahrzeug gekauft haben, welches diese Ausstattung nicht enthalten hatte !!

Weiterhin sollte man bedenken, das die ab Werk verbauten Dinge zu 100% kompatibel zum Auto sind, Nachrüstungen allerdings immer
mit viel Aufwand vebunden sind und auch nicht immer 100% Funktionssicherheit gewährleisten.


So, soviel zur Einleitung. Nun zur Nachrüstmöglichkeit. Diese hier ist für Fahrzeuge bis MY2004,5.
Woran könnt Ihr das unterscheiden ?

a) An der Fahrgestellnummer - Erklärung hier
b) noch einfacher an dem Radio
   - ist es ein CDR2005 oder CCR2006 dann ist es bis MY2004,5
   - ist es ein CD30 so ist es ab MY2005 - Nachrüstung auch möglich, aber nicht wie hier beschrieben 

Zuerst einmal - worin besteht der Unterschied ?

Der Vectra C / Signum hat serienmäßig ein TID verbaut. Darin kann man die Uhrzeit, Datum und Aussentemparatur ablesen.
Nun gibt es die Möglichkeit, das TID gegen ein GID zu tauschen.

Hier Bilder vom TID (erstes) und GID (zweites)
                                             


Worin bestehen die Vorteile vom Austausch ?

Das GID ist von der Optik schöner und man kann bis zum MY 2004.5 auch noch den Bordcomputer oder/und das Checkcontroll freischalten lassen.

Wie funktioniert nun der Tausch und was brauche ich alles ?

- Dauer ca. gute 2,5 Std.
- 1 x Graphic Info Dsiplay (GID) entweder vom FOH, Ebay oder anders wo her
   
Beachte aber: Es gibt 2 verschiedene GID`s. Die einen gehören zu den Navigationsradios NCDC2013/2015 oder CCRT2008, die anderen gehören zu
                        den Radios CDR2005/CCR2006. Wenn Du es also gebraucht kaufst, muss es vorher in Verbindung mit einem CDR2005/CCR2006
                        gelaufen haben, sonst funktioniert es nicht. Weiterhin sollte man nicht auf ein CID (Color Info Display) aufrüsten, da dies nur für
                        die Navigationsradios gedacht ist und somit auch nicht funktioniert (Aussnahme man rüstet auf Navi-Radio auf)
- 1 x 32 poligen Stecker (entweder auch vom FOH oder Ebay) bzw.
ganz "Mutige" haben auch die Möglichkeit sich aus einen PC-Flachbandkabel
   (z.B. Floppy-Kabel 40polig) einen Adapter von 18polig auf 32polig zu basteln. Die AMP-PC Stecker passen exat in das Display,
   denn sie haben den gleichen Stiftabstand. Das Flachbandkabel muss nur auf 32polig eingekürzt werden.
- alten Diagnosestecker (z.B. vom Vectra B)
- Lötkolben
- Torx-Schraubendreher
- Plastikkeil für die Demontage der Schaltkonsole
- ggfs. Lupe
- Nadel
- Ruhe und Geduld :)

Kosten ca 150 EUR (je nachdem, wie günstig man das GID bekommt)


Vorgehensweise

1. Die Batterie abklemmen und den Radio CODE für das Radio bereit halten.

2. Zierleiste am Armaturenbrett entfernen. Dies funktioniert so: Handschuhfach öffnen, nun kann man zwei Klammern ertasten, die Klammern herausdrücken und vorsichtig die Leiste abhebeln, zwei weitere Klammern sind auf Höhe der Mittelkonsole befestigt.

3. Nun sieht man die Schrauben von der Lüftungseinheit, diese 4 Torx-Schrauben entfernen und die komplette Lüftungseinheit samt TID vorsichtig
herausziehen.

4. Die Einheit hängt nun an einem 18 poligen TID Stecker, der Stecker ist mit einem Bügel verriegelt. Den Bügel öffnen und die ganze Einheit ausbauen.

5. TID gegen GID wechseln (befestigt mit 4 Schrauben an den Ecken).

6. Den 18 poligen Stecker vom TID sowie den 32 poligen Stecker vom GID öffnen (Ein wenig am Gehäuse "rumbasteln", dann geht es auch auf).
Nun hat man den blanken Stecker vor sich liegen.

7. PIN-weise am 18 poligen Stecker ein Kabel entfernen und am besten gleich belegungskonform am 32 poligen Stecker einstecken. Somit vermeidet man
einen evtl. Kabelsalat
Beide Stecker sind vorne mit Ziffern beschriftet - diese bitte unbedingt beachten (vielleicht mit Lupe kontrollieren)
Die PIN`s kann man am besten mit einer Nadel herausdrücken, sie sind mir einer Feder verharkt.
Am besten man probiert das ganze am 32 poligen Stecker aus, die PIN`s müssen am 32 poligen Stecker sowieso alle raus

8. Pinbelegung (wechsel von 18 poligen auf 32 poligen Stecker)

18pol

32 pol

Farbe Kabel

Bild von einem 32 poligen Stecker

6

1

braun

7

4

schwarz

5

5

rot

11

8

rot weiss

16

10

braun violett

15

11

grün weiss

17

14

braun weiss

1

28

grün

4

25

grün

12

29

grau weiss

8

31

rot

14

9

gelb weiss

  
9. Nun den Stecker am GID befestigen, den Rest wieder einbauen und die Batterie wieder anklemmen. Dananch Zündung einschalten und im
Radio den CODE eingeben.

Das Display sollte nun auf jeden Fall funktionieren. ohne das man den FOH braucht. Die Anzeige funktioniert nun wie ein grosses TID ohne BC.

Hinweis: Zu beachten ist, das man ein gebrauchtes GID, welches früher einmal mit einem Navi "verheiratet" war, zuerst "entheiraten" muss, sonst bleibt
             das GID gesperrt und zeigt "Display safe" an. Man muss also (wenn man ein "verheiratetes" GID kauft) zuerst beim FOH die Entsperrung
             vornehmen lassen, dann kann man das ganze auch "frisch" einbauen.

            Generell ist es immer ratsam, bei solchen Umbauarbeiten
VORHER beim FOH anzufragen, ob er die notwendigen Programmierarbeiten mit dem
            Tech 2 durchführt. Nicht jeder FOH kennt sich im Detail damit aus oder ist bereit eine Nachrüstung (Tempomat, BC o.ä.) auch zu machen.
            Kleiner Tip: "Im Ton liegt die Musik" :)

            Einige gute Hinweise könnt Ihr auch in diesem Beitrag hier bei MT nachlesen.

Bordcomputer nun gleich mit nachrüsten ?

Um den Bordcomputer mit zu aktivieren, sind nun noch zwei zusätzliche Kabel notwendig. (Das TID hängt nämlich nicht am CAN-BUS)
Bei dem Ausbau des TID kann man auf der linken Seite einen Kabelstrang sehen. An diesem kann man ohne Probleme 2 Kabel bis zum Diagnosestecker
befestigen. Das Kabel am besten alle paar Zentimeter mit Isolierband umwickeln, damit später nichts klappert oder scheuert.

Da am Diagnosestecker aber nicht alle PIN`s (Kontakte) vorhanden / belegt sind, muss man von einen alten Diagnosestecker (z.B. vom Schrottplatz
o.ä. - der Vectra B hat den gleichen Diagnosestecker) sich PIN`s besorgen und an den beiden zusätzlichen Kabeln anlöten.
Dann die beiden PIN`s zum orginalen Diagnosestecker hinzufügen.

Belegung

Pin 22-grün von BC (GID) geht zum Diagnosestecker Pin 3
Pin 23-weiß von BC (GID) geht zum Diagnosestecker Pin 11


Der vorhandene Diagnosestecker (die PINS sind ebenfalls beschriftet) ist unter dem Aschenbecher versteckt.
Die Schaltkonsole ist nur geclipst, ebenso die Ascherkonsole und Klimaeinheit. Am besten diese Dinge ausbauen (detaillierte Anleitungen hier),
so kommt man besser an den Diagnosestecker ran. Der Diagnosestecker selbst ist seitlich eingeschoben.

Nun sind die Kabel dafür vorbereitet. Im Anschluss hieran sind noch der Wischhebel auszutauschen sowie die Freischaltung vom FOH vornehmen zu
lassen. Dieses kann man
hier im Detail sehen.


HINWEIS: Leider kann ich keine Haftung oder Garantie übernehmen für evtl. auftretende Schäden, die Aufgrund dieser Anbauanleitung entstehend.
Diese Anbauanleitung ist ausschliesslich eine Notiz. Es besteht leider keine Garantie dafür, das alles 100% so klappt, wie hier beschrieben.
Aber wie immer "No risk - no fun"



Danke an @striepi aus dem Motor-Talk Forum, der diesen Austausch bei sich gemacht hat und uns die Anleitung hierfür zur Verfügung gestellt hat
und an @delta73 der hier auch die Tips für die "Entheiratung" des GID und wohl auch an der Anleitung mitgewirkt hat.